SCHLIESSEN

Nordkanalregion

Gemeinsam Kirche für die Menschen nördlich des Kanals: Altenholz - Holtenau - Pries-Friedrichsort - Schilksee-Strande

Suche

Region

Namenswettbewerb abgeschlossen

12.08.2022 | Im Dezember hatten die Kirchengemeinderäte der Nordkanalregion einen Namenswettbewerb für die fusionierte Kirchengemeinde ausgeschrieben, nun ist die Entscheidung gefallen: Wenn die Landeskirche der Benennung zustimmt, soll die am 1. Januar 2024 entstehende Gemeinde „Evangelisch-Lutherische Kompass-Kirchengemeinde an der Kieler Förde“ heißen.

Die Entscheidung fiel nicht leicht, denn es waren zahlreiche Vorschläge eingegangen. Neben Personen aus der Kirchengeschichte wie St. Ansgar oder Martin-Luther-King wurden vielfach maritime Bezüge hergestellt. Das war wohl auch der Grund, weshalb der Name „Jona“ bis zuletzt zu den Favoriten zählte; der Prophet, der sich völlig verrennt, dabei ‚baden geht’ und schließlich von Gott gerettet wird, hatte große Sympathien. Dass am Ende der „Kompass“ das Rennen gemacht hat, hat wohl vor allem zwei Gründe: In den vier angezeigten Himmelsrichtungen bilden sich die vier bisherigen Gemeinden ab. Und auch wenn der unbeirrbar nach Norden weisende Kompass Orientierungshilfe sein kann, gibt er den Kurs doch nicht vor. So will auch die neue Kirchengemeinde Menschen dabei unterstützen, den richtigen Kurs für ihr Leben zu finden.   

Zu dem Vorschlag „Kompass“ gratulieren wir Gisela Sieverling aus Schilksee und Lena Näthke aus Holtenau, die räumliche Bezeichnung „an der Kieler Förde“ geht auf Vorschläge von Gisela Farenholtz, Wolfram Schwab und Monika Petersen aus Pries-Friedrichsort sowie Frauke Lührs-Köhler aus Altenholz zurück. Die Einladung zum Essen im Restaurant „El Mövenschiss“ ist ihnen sicher. Zugleich danken wir auch allen, deren Vorschläge letztlich nicht berücksichtigt werden konnten. Sie haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und uns mit ihren Überlegungen inspiriert.