SCHLIESSEN

Nordkanalregion

Gemeinsam Kirche für die Menschen nördlich des Kanals: Altenholz - Holtenau - Pries-Friedrichsort - Schilksee-Strande

Suche

Holtenau

Fotoausstellung: „schwarz und weiß“

10.05.2022 | Vom 10. Juni an präsentieren Mitglieder der Gruppe „Kieler Fotowerk“ eine neue Ausstellung im Gemeindehaus, das sich mittlerweile als Fotogalerie im Norden Kiels etabliert hat. Die Ausstellung steht unter dem Thema „schwarz und weiß“ – präsentiert werden also Fotos ohne Farbe in verschiedenen Variationen: vom schwarzen Scherenschnitt auf weiß bis hin zum grau-in-grau Foto eines Nebeltages.

Fotos sind allen Menschen zum täglichen Begleiter geworden, man macht sie nebenbei und en passant. Die aus Kiel und dem Umland stammenden Fotografinnen und Fotografen der Gruppe „Kieler Fotowerk“ wollen jedoch Fotos bewusst gestalten - von der Aufnahme bis zur Präsentation. Themen oder die Reduktion auf schwarzweiß erleichtern den bewussten Schritt vom Motiv zum Foto.  

Die Ausstellung wird bis zum 28. August zu sehen sein, das Gemeindehaus ist an den Wochentagen in der Regel zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. 

© Stefan Stuhr

Das Kieler Fotowerk ist eine Gruppe von Fotografinnen und Fotografen aus Kiel und dem Umland, die sich in unterschiedlichster Weise mit der Fotografie als Hobby beschäftigen. Meistens steht die Freude daran im Vordergrund, nicht ein Ziel besonderer Erfolge. Dadurch ist über Jahrzehnte eine Gemeinschaft gewachsen, die einander vertraut und sich persönlich schätzt. Das ist eine gute Voraussetzung dafür, sich mit seinem eigenen Foto der Kritik anderer auszusetzen und sich damit auseinanderzusetzen. Dabei hat jede und jeder eine eigene Handschrift entwickelt und ist dafür zum Spezialisten geworden. So lernt man von und mit anderen Menschen und entwickelt sich weiter. Wir sind offen für jedermann, bieten aber keine Fotokurse an, sondern alle lernen von allen. Viele von uns sind Mitglied im DVF – dem Deutschen Verband für Fotografie - und nehmen dort und auch international erfolgreich an Wettbewerben teil.

Die regelmäßigen Treffen und persönlichen Gespräche über Fotos fehlten uns durch Corona, daher haben wir uns über das Internet mit Fotothemen beschäftigt und unsere Meinungen zu den Fotos ausgetauscht.