SCHLIESSEN

Nordkanalregion

Gemeinsam Kirche für die Menschen nördlich des Kanals: Altenholz - Holtenau - Pries-Friedrichsort - Schilksee-Strande

Suche

Altenholz

Ausgebremst - anders als geplant!

01.06.2022 | Nicht selten sucht sich das Leben eigene Wege. Es kommt anders als geplant. Mein Bandscheibenvorfall kam jedenfalls ohne Vorboten unvorhersehbar. Ich hatte keine Ahnung, was mich Ende März erwarten sollte. Plötzlich war alles anders.

 Der kurze Gang zur Toilette war nur äußerst schmerzhaft auf allen Vieren möglich.  Kaffeekochen? Keine Chance., weil ich den Kaffee im Küchenschrank nicht erreichen konnte. Eine Flut von Schmerzmittel konnten nicht verhindern, dass ich alle Ostergottesdienste „opfern“ musste.  Die Konfirmation habe ich dennoch gewagt. Zusammen mit Linda Schiffling war es eine bewegende und wunderschöne Feier. Darüber bin ich sehr dankbar.

Trotz Krankengymnastik verschlechterte sich mein Zustand. Fazit: „Herr Große, Sie entscheiden. Wirklich helfen kann Ihnen nur eine OP.“  Wieder kam alles anders als erwartet. Ich musste drei Trauungen, mehrere Taufen und Gottesdienste absagen. Ich war komplett ausgebremst.

Inzwischen liegt die erfolgreiche OP hinter mir. Ich bin noch bis Mitte Juni krankgeschrieben. Ich absolviere ein intensives Krankengymnastik-Programm. Ansonsten brauche ich Ruhe zur Regeneration.

Das Leben kommt häufig anders als geplant. Dazu gehören jedoch auch bereichernde Erfahrungen.  „Mein“ Kirchengemeinderat, mein Lieblingskollege Okke, sowie andere Kolleginn*en hatten mich im Blick und übernahmen Gottesdienste. Die Karten und Mails, die mich erreichten, waren Seelenbalsam. Die Briefe, das Buch und die Pralinen im Briefkasten ebenso. Mein Orthopäde erkundigte sich aus seinem Urlaub mehrmals nach meinem Befinden. Der Neurochirurg schenkte mir nach der OP viel Zeit. Das Personal in der Klinik behandelte mich außergewöhnlich einfühlsam und aufmerksam beinahe wie ein Familienmitglied. Meine wertvollen Freunde begleiteten mich liebevoll und ermutigend. Eine Bestatterin lächelte mich an und sagte: „Bleiben sie zuversichtlich. Es wird wieder gut werden!“ Meine Familie ist mir ein starkes, emotionales Trapez gewesen. Die Blume und die Zuwendung meiner Frau waren heilsam. Altenholz hat in den zurückliegenden Wochen „bewiesen“, dass ihr Pastor Teil der Gemeinschaft ist.

Es sind auch diese Erfahrungen, die man nicht planen kann. Sie sind mir zum Segen geworden! Dafür danke ich Gott.

Dirk Große, Pastor